corluihl.com ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Glass

News Details Kritik Trailer Galerie
Auf ein Wort mit Samuel L. Jackson & Co.

MJ trifft die Stars: Interview zum "Glass"-Kinostart in London

MJ trifft die Stars: Interview zum "Glass"-Kinostart in London
6 Kommentare - Sa, 12.01.2019 von Moviejones
Wir waren in London für euch und hatten die Chance, neben M. Night Shyamalan auch die Hauptdarsteller aus "Glass" zu sprechen - nur Bruce Willis war nicht greifbar.
MJ trifft die Stars: Interview zum "Glass"-Kinostart in London

Vor wenigen Tagen, am 9. Januar, fand in London die Premiere zu Glass statt und alles, was im Film Rang und Namen hat, flanierte über den Roten Teppich. Wir waren zwar nicht vor Ort und mussten somit auch nicht frieren, aber dafür hatten wir Donnerstag die Chance, mit Regisseur M. Night Shyamalan, Samuel L. JacksonJames McAvoy sowie Sarah Paulson direkt zu sprechen.

Es ist immer so eine Sache, wenn man im Vorfeld von Journalisten hört, dass XY ein schwieriger Interviewpartner, schnell gelangweilt oder immer launisch sei. Aber was sollen wir sagen, alle Vier waren supergut drauf und besonders Paulson sehr charmant im Interview.

Bild 1:Sarah Paulson
Sarah Paulson
© Universal Pictures

Kleiner Insight für euch: Es handelte sich um sogenannte Round Tables, d.h. einige Journalisten sitzen an einem - runden - Tisch und haben 15-20min die Chance, mit den Stars zu sprechen. Diese wechseln die Räume mit unterschiedlichen Journalisten und machen sozusagen ihre Werbetour für den Film. Ihr könnt euch vorstellen, dass man nicht alle seine Fragen stellen kann, weil manche Antwort etwas länger dauert oder der eine oder andere Journalist vor allem sich selbst gerne reden hört und dabei andere gar nicht erst zu Wort kommen lässt.

Aber nicht mit uns :-) und so hatten wir die Chance, ein paar Fragen zu stellen - und James McAvoy für sein wirklich bestechendes Schauspiel (wie schon in Split) zu loben. Überraschenderweise, da spricht der Profi, war es für ihn kein Problem, zwischen den Charakteren zu switchen. Im Grunde, wie er einst mal sagte, sind es aufgrund der unterschiedlichen Persönlichkeiten mehrere Filme in einem, worin die Herausforderung liegt, aber das einzige Problem war der Zeitdruck, der lauerte, um eine Szene im Kasten zu haben.

Bild 2:James McAvoy
James McAvoy
© Universal Pictures

Jackson, den wir gerne gefragt hätten, wie Nick Fury mit einem Typen wie Mr. Glass umgehen würde, kam lange Zeit aus dem Grinsen nicht raus (offenbar hatte er eine gute Zeit am Vorabend) und meinte, dass er den Film nur dreht, um die gierigen Daheimgebliebenen zu befriedigen... Dabei war er es, meinte Shyamalan, der immer wieder um eine Fortsetzung bettelte und angeblich sogar an einer Ampel in Hollywood in sein Auto reinbrüllte, wann es denn endlich soweit sei! Man spürte, dass die Chemie zwischen den Darstellern auch am Interviewtag stimmte und überraschenderweise wurde diese gute Stimmung von Paulson noch getoppt.

Bild 3:Samuel L. Jackson
Samuel L. Jackson
© Universal Pictures

Ihr Rolle, die Psychiaterin Dr. Ellie Staple, interessierte sie aufgrund der verschiedenen Facetten. Als großer Fan von Unbreakable - Unzerbrechlich konnte sie es nie verstehen, warum der Film damals kein so gutes Feedback bekam und sie freute sich, als sie das Angebot bekam, in Glass mitzuspielen. Ihre Rolle, die durchweg eine subversive Bedrohung ausstrahlt - aber mehr verraten wir nicht, Psychiater wirken halt nie sehr sympathisch - spielt also mal wieder in einer Anstalt, aber damit hat sie ja seit American Horror Story Erfahrung.

Bild 4:M. Night Shyamalan
M. Night Shyamalan
© Universal Pictures

Abschließend wollten wir von M. Night Shyamalan wissen, ob er als "Vorreiter der Comicfilmwelle", um es ein bisschen überspitzt zu formulieren, etwas stolz ist. Er lächelte und meinte, dass er sich damals gerne mehr Mut gewünscht hätte, um Unbreakable noch deutlicher nach seinen Wünschen ins Kino zu bringen. Aus heutiger Sicht bedauert er, dass er sich in einigen Dingen so zurückgehalten hat, denn der Film sollte damals nicht wirklich als Comicfilm laufen, obwohl er das aus heutiger Sicht unproblematisch sein könnte.

Leider geht so ein Interviewtag viel zu schnell herum, und Selfies mit den Stars sind nicht möglich. Aber es war ein Erlebnis, die Vier sprechen zu dürfen. Unsere Kritik zu Glass findet ihr hier!



Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
13.01.2019 14:05 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.076 | Reviews: 0 | Hüte: 35

@Moviejones

Also entweder habt ihr diese kleinen Fehlerteufel zurück in die Hölle geschickt, oder ich habe mich böse verlesen. Wie auch immer, ich finde jetzt keine mehr smile

www.reissnecker.com

Avatar
Moviejones : : Das Original
12.01.2019 12:41 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 1.765 | Reviews: 831 | Hüte: 78

@luhp92,

machen wir sehr gerne öfter! Es ist nicht immer ganz leicht, eine Akkreditierung zu bekommen, aber es macht wirklich Spaß und wir schauen mal, was 2019 so bereithält wink

@MisfitsFilms:

So was geht gar nicht! Wo, wie, wann? Her damit smile

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
12.01.2019 04:51 Uhr | Editiert am 12.01.2019 - 04:51 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.706 | Reviews: 150 | Hüte: 341

Schön, dass ihr abseits der normalen Newsartikel auch mal so ein Interview als Spezial bringt! smile

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
12.01.2019 00:55 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 893 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Habe Glas noch nicht gesehen. Die Unbreakable Fassung die M Night Sh. Eigentlich wollte, interessiert mich brennend. Obwohl ich die endgültige Fassung auch ziemlich gut finde. Mehr Fantasyelemente hätten Unbreakable evtl. sogar geschadet

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

Avatar
CMetzger : : The Revenant
11.01.2019 17:49 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 1.920 | Reviews: 8 | Hüte: 85

Also ich muss sagen, ich habe Split vor ein paar Tagen erst gesehen und er hat mich echt positiv überrascht :-)

Ich finde es gut, dass McAvoy zeigen konnte, was er wirklich kann, denn das scheint wirklich weitaus mehr zu sein, als im Rollstuhl zu sitzen und sich die Finger an die Schläfe zu halten.

Der Schluss von Split war mehr als gut, und läutet Glass fantastisch ein. Ein Großartiges Ende, wie ich finde.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
11.01.2019 15:43 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.076 | Reviews: 0 | Hüte: 35

Schöner, und echt guter Artikel. Ein paar kleine Rechtschreibfehler im Text haben mich süffisant grinsen lassen, da gerade aus diesen die Freude und Aufregung sprach smile

www.reissnecker.com

Forum Neues Thema