corluihl.com ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Kevin Smith Top-Liste
Auf welchem Platz liegt Dogma?

Kevin Smith Top-Liste

Eine Liste von luhp92 mit 10 Filmen (Letztes Update: 18.04.18)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!

Dieses Jahr (2018) habe/hatte ich meinen ersten Kontakt mit Kevin Smiths Filmen. Smith stand als Regisseur schon länger auf meiner Merkliste, zum Einen weil er und seine Filme im Internet kontrovers diskutiert wird (homophob/sexistisch oder nicht?) und zum Anderen weil er in "Ready Player One" als einer der Lieblingsregisseure des OASIS-Entwicklers James Halliday genannt wird. Ausschlaggebend war nun ein Artikel auf Moviepilot zu den besten Matt-Damon-Filmen der Community, denn dort wurde mehrmals Smiths Film "Dogma" genannt. Nachdem mir "Clerks" nicht wirklich gefiel, wollte ich wissen, ob Smith überhaupt etwas für mich ist und jetzt mache ich dann einfach weiter bzw. bin auf den Geschmack gekommen^^

Tusk
#10
Filmstart: k.A.
Kevin Smith baut in "Tusk" allerhand Themen wie das Tier im Manne, Bodyhorror, Kritik am debilen und anonymen Internet-Humor sowie eine Auseinandersetzung mit dem friedlich-freundlichen (Selbst-)Bild Kanadas ein, ohne auch nur eines davon wirklich zu vertiefen oder - mit Ausnahme des Kanada-Plots - ernst zu nehmen. So verbleibt der Film, von manchen Highlights abgesehen, bis zum Ende auf einem recht belanglosen und wenig spannenden Niveau.

Wenn wenigstens die Dialoge unterhalten würden, aber die fallen meistens so egal und gewollt lustig aus, als handele sich hier um eine schlechte oder nicht-gekonnte, groteske Komödie der Coen-Brüder! Dennoch amüsant: Harley Quinn Smith und Lily-Rose Depp als jugendliche Smombies, die mich irgendwie an die beiden Prostituierten aus "Fargo" erinnerten^^

Ansonsten lebt "Tusk" klar von Michael Parks Performance als Walrossfanatiker, Johnny Depp und der Maske muss ich ebenfalls Respekt zollen, auch wenn mir seine Rolle als frankokanadischer Polizeiinspektor tierisch auf die Nerven ging.

Fazit: Ich mag Smith ja, obwohl mir viele seiner Filme nicht gefallen, aber er sollte nicht jeden Scheiß abendfüllend verfilmen, der ihm während eines Podcasts durch den Kopf geht. Ein Kurzfilm wäre wahrscheinlich die bessere Alternative gewesen.
Dogma
#9
Filmstart: 20.04.2000
In manchen Reviews zu "Dogma" liest man von einer Glaubenssatire/-parodie auf dem Niveau von "Das Leben des Brian", dem muss ich persönlich ganz klar widersprechen! Einzelne Szenen haben Monty-Python-Niveau (neben den schwarzhumorigen Exekutionsszenen auch Alanis Morissette als verspielte und verschmitzte Göttin), insgesamt ist "Das Leben des Brian" dem Smith-Werk allerdings haushoch überlegen. Ohne den tollen Cast würde ich bei "Dogma" wohl einschlafen.

http://corluihl.com/kritiken/dogma-kritik-4815.html
Zack and Miri Make a Porno
#8
Filmstart: 13.08.2009
"Zack and Miri Make a Porno" ist eine Kevin-Smith-Romantikkomödie zum Thema "Freundschaft Plus" als Parodie auf die Dreharbeiten von "Clerks".

Zack (Seth Rogen) - im Prinzip Kevin Smith selbst - und Miri (Elizabeth Banks) sind Freunde seit der ersten Klasse und leben als Slacker zusammen in einer WG. Als sie in finanzielle Schwierigkeiten geraten und auf einem Klassentreffen einem schwulen Pornostar begegnen (Highlight: Justin Long und Brandon Routh als Liebespaar), entschließen sie sich dazu, selbst einen Porno zu drehen. Dazu stellen sie ein skuriles Filmteam zusammen (Smith-Stammschauspieler Jason Mewes und Jeff Anderson sowie die Pornodarstellerinnen Traci Lords und Katie Morgan), als Produzent fungiert Zacks Café-Arbeitskollege Delaney (Craig Robinson) mit seinem eigenen Geld. Während sie tagsüber im Café arbeiten, drehen sie dort nachts ihren Porno. Als Zack und Miri für den Porno Sex haben, kommt es zu dem erwarteten Freundschaft-Liebe-Konflikt.

Ein interessantes und lustiges Konzept, welches Smith leider nicht in einen durchgehend guten Film umwandeln kann, dafür nimmt die standardisierte RomCom-Handlung zu wenig Fahrt auf und reißt nicht wirklich mit, das Schicksal der Charaktere ließ mich persönlich ziemlich kalt.

"Zack and Miri Make a Porno" lebt von der Chemie zwischen Rogen und Banks, den Nebendarstellern und den autobiographischen Handlungszügen, lohnt sich meiner Meinung nach aber nur für Smith-Fans, welche den Bezug zu "Clerks" nachvollziehen können und Gefallen an den Smith-Stammschauspielern finden. Perfekt geeignet für Leute wie mich, die den Film beim Durchmarsch durch Smiths Filmographie einfach mitnehmen, weniger geeignet für Smith-Neulinge und Leute, die mit Smith generell nichts anfangen können.

Funfact: Während des "Clerk"-Drehs fing Kevin Smith mit dem Tabak-Rauchen an, weil er Zigaretten als Requisiten verwendete. Nach "Zack and Miri Make a Porno" hörte er mit dem Tabak-Rauchen auf und stieg stattdessen auf Cannabis um, weil ihn Seth Rogen während des Drehs auf den Geschmack brachte.
Clerks - Die Ladenhüter
#7
Filmstart: 16.03.1995
"Clerks" mag ein Kultfilm sein, trifft allerdings überhaupt nicht meinen Humor. Zu 70% besteht der Film nur aus billigen Sexwitzen, die zu allem Überfluss auch noch zehnmal wiederholt werden. Dann hat die Freundin halt 37 Kerlen einen geblasen, was ist jetzt so schlimm daran? Und welchen Unterhaltungswert sollen bitte Jay und Silent Bob mit ihren infantilen Witzen bieten?

Schade um das eigentlich interessante Filmkonzept und die guten Szenen, die sich mit den wirklichen Alltagsproblemen der beiden Hauptcharaktere auseinandersetzen.

Abseits davon habe ich natürlich großen Respekt vor Kevin Smiths persönlichem Bezug zu den beiden Läden und den Charakteren sowie vor den Opfern, die Smith aufbringen musste, um die Produktion von "Clerks" zu bewerkstelligen (siehe unten). Dennoch kann ich das Endergebnis leider nicht wirklich genießen.

http://en.wikipedia.org/wiki/Clerks#Production
Clerks 2 - Die Abhänger
#6
Filmstart: 12.07.2007
Horizont erweitern
Was denkst du?
7 Kommentare
Avatar
TiiN : : Pirat
28.01.2018 17:59 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.137 | Reviews: 100 | Hüte: 156

Freut mich, dass du dir nun offenbar auch Jersey Girl angeschaut hast und dass er dir gefallen hat smile

Avatar
AlexanderDeLarge : : Moviejones-Fan
27.01.2018 19:28 Uhr
0
Dabei seit: 05.08.13 | Posts: 704 | Reviews: 8 | Hüte: 6

Ich fand Red State von Smith auch ganz cool weil der so schön provokant ist

Avatar
TiiN : : Pirat
26.01.2018 19:20 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.137 | Reviews: 100 | Hüte: 156

Kevin Smith ist schon ein merkwürdiger Vogel. Aber neben Dogma - den ich wirklich sehr sehr klasse finde, gefällt mir Jersey Girl am besten von ihm. Der Film ist eher etwas fürs Herz, nicht sonderlich spektakulär und oder für Lachkrämpfe, aber der Film erzählt ganz einfach eine schöne rührende Geschichte und ist voll von tollen Darstellern - zudem mit einem sehr schönen Cameo.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.01.2018 13:55 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.898 | Reviews: 154 | Hüte: 349

@MobyDick

Ich werde "Clerks" auf jeden Fall noch eine zweite Chance geben. Zum Einen, weil mir "Clerks II" wesentlich besser gefiel und zum Anderen, weil mir die Figuren mittlerweile ans Herz gewachsen sind und ich weiß, worauf ich mich bei Kevin Smith einlasse.

Vor Allem seine neueren Filme ("Cop Out", "Tusk" und "Yoga Hosers") sind ja schlecht bei Kritikern, Zuschauern und seinen eigenen Fans angekommen. Auf "Yoga Hosers" freue ich mich allerdings, weil hier die Töchter von Kevin Smith und Johnny Depp die Hauptrollen spielen^^

Wenn ich mir einen Film von Smith wünsche dürfte, dann wäre es eine "Super Mario"-Neuverfilmung mit Kevin Smith als Mario und Jason Mewes als Luigi laughing

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.01.2018 13:31 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.517 | Reviews: 39 | Hüte: 230

Su unterschiedlich ist die Wahrnehmung (auch dem Altersunterschied geschulded):

Clerks war zu meiner Zeit ein absoluter Kultfilm, vor allem die Diskussion um den "Genickbruch" haben wir im Freundeskreis immer wieder aufgenommen wink

Als ich den Film vor einigen Jahren wieder gesehen habe, hatte er so viel von seiner Magie verloren, ein typisches Kind seiner Zeit!

Für mich konnte nie wieder ein Film von Smith überzeugen und sie wurden graduell immer schlechter. Heute würde ich mir keinen Film mehr von dem Mann anschauen, und sollte er irgendwann mal eine Blockbusterverfilmung stemmen, würde ich mir fünfmal überlegen, ob ich mir den Film anschaue.

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.01.2018 13:25 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.898 | Reviews: 154 | Hüte: 349

Because I Got High (Musikvideo)

Regie: Kevin Smith
Schauspieler: Afroman, Jay und Silent Bob

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.01.2018 13:24 Uhr | Editiert am 26.01.2018 - 13:35 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.898 | Reviews: 154 | Hüte: 349

Erstmal habe ich mich nur den Filmen des View Askewniverse gewidmet.
Kevin Smiths andere Filme werden noch folgen.


Hier die zwei Kurzfilme aus dem View Askewniverse:

The Flying Car
Dante Hicks und Randal Graves stehen mit dem Auto im Stau und unterhalten sich über die Zukunftstechnologie im Science-Fiction-Genre und darüber, was Dante für das fliegende Auto aus "Die Jetsons" eintauschen würde.



Clerks: The Lost Scene
Ein Zeichentrickfilm darüber, was während Julie Dwyers Totenwache geschehen ist und warum Dante und Randal schlagartig die Flucht ergreifen. Die Szene stand zwar im "Clerks"-Drehbuch, wurde damals von Smith aber herausgeschnitten.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema